dieunscheinbaren

Zurück

                                                  Die Scheinbar Unscheinbaren

 

 

Bourkesittiche (Neopsephotus bourkii) sind äußerst liebenswerte, friedliche und verträgliche Sittiche, kaum größer als Wellensittiche, mit denen man sie problemlos halten kann. In Zoohandlungen werden sie - glücklicherweise - nur pärchenweise verkauft, und sie werden auch dort nur selten angeboten, denn sie gelten zu unrecht als etwas langweilig. Auf diese Idee kann eigentlich nur kommen, wer einen Bourkesittich an einem einzeln gehaltenen Wellensittich misst.

 

Bourkesittiche sprechen nicht, sie kommen nicht zum Menschen, um gekrault zu werden, und sie schwätzen und brabbeln nicht den ganzen Tag vor sich hin. Sie haben eher das Temperament von Papageien, wirken recht gelassen und werden auch zahm. Bourkesittiche eignen sich aber noch weniger als Wellensittiche als Partnerersatz, denn abgesehen davon, dass Einzelhaltung grundsätzlich nicht artgemäß und Tierquälerei ist, ist das Reizvolle an der Haltung dieser Sittiche, die Vögel im Umgang mit Artgenossen zu beobachten

.Bourkesittiche sind dämmerungsaktive Vögel, die viel Bewegung brauchen, einen typischen wellenförmigen, schnellen Flug haben und die gerne und ausdauernd auf dem Boden herumspazieren. Ihre ursprünglich dunklen Flügeldecken schützen die Vögel in ihrer australischen Heimat vor Fressfeinden von oben. Bei wildfarbenen Bourkesittiche haben die Federn der Flügeldecken isabellfarbene Säume, die Zügel und Augenumgebung sind weiß. Die männlichen Tiere haben eine blaue Stirn und blaue Bäckchen, außerdem sind die Unterflügeldecken blau. Beide Geschlechter haben, unterschiedlich stark ausgeprägt, einen rosafarbenen Bauch. Wie beim Wellensittich gibt es unterschiedlichste Mutationen und Farbspielarten, vom blau-rosa-gescheckten über rosa- und lachsfarbene bis hin zu gelben oder cremefarbenen Tieren. Die Stimme des Bourkesittichs ist niemals wirklich durchdringend, sondern meistens angenehm und leise - es sei denn, ein Vogel sucht seinen Partner oder ein Hahn möchte einer Henne mit seinem Gesangsrepertoire imponieren. Aber auch dann wird der Gesang nie schrill oder nervend, sondern erinnert an das etwas reduzierte Repertoire einer Amsel und ist sehr melodiös.

Wenn Sie dieses gelesen haben können sie sich sicher vorstellen warum ich mich für diese Sittiche entschieden habe

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!